Informationsreihe zu psychischen Erkrankungen

An vier Abenden wird Interessierten, Angehörigen von psychisch Erkrankten oder selbst Betroffenen die Möglichkeit gegeben, sich über die Symptome, den Verlauf und die Behandlungsmöglichkeiten der jeweiligen psychischen Erkrankung zu informieren, sich auszutauschen und auch eigene Belastungsgrenzen und Bedürfnisse zu erkennen.

 

1. Depression und Burnout

Dienstag, 03.03.2020, 17.00-19.00 Uhr im Familienzentrum Neustrelitz

 

2. Angst- und Panikstörungen

Verschoben - Neuer Termin folgt!

 

3. Aufmerksamkeit-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS)

Dienstag, 01.09.2020, 17.00-19.00 Uhr im Familienzentrum Neustrelitz

 

4. Autismus und Asperger

Dienstag, 03.11.2020, 17.00-19.00 Uhr im Familienzentrum Neustrelitz

 

 

Die Themenabende leitet Annett Bähr, Dipl. Sozialpädagogin, Familientherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie begleitet seit vielen Jahren die Selbsthilfegruppe „Angststörungen und Depressionen“ im Familienzentrum Neustrelitz.

 

Ein Kostenbeitrag von 1,00 € pro Person wird erhoben.

 

Anmeldung unter Tel. 03981 203862

 

Diese Veranstaltungsreihe wird durch die Deutsche Rentenversicherung Nord gefördert.


Selbsthilfegruppe „Histaminintoleranz“ sucht Mitstreiter

Die Gruppentreffen finden im Familienzentrum Neustrelitz statt.

 

Interessierte melden sich bitte unter Tel. 03981 203862

 


Selbsthilfegruppe „Nach Schlaganfall“ sucht Mitstreiter

Die Selbsthilfegruppe für Betroffene sowie deren Angehörige trifft sich regelmäßig zum gemeinsamen Austausch und nimmt

gerne neue Teilnehmer auf.

 

Um mit der eigenen Situation nicht alleine zu sein, bietet die Selbsthilfegruppe gegenseitige Unterstützung, Hilfe beim

Finden von neuen Perspektiven und Lösungswegen, aber auch Freizeitaktivitäten können auf dem Programm stehen.

 

Die Gruppentreffen finden einmal im Monat in Neustrelitz statt.

 

Kontakt zu der Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige „Nach Schlaganfall“ erhalten Sie unter

Tel. 03981 203862.